Mexichem Specialty Compounds

Die Kompanie

Mexichem Specialty Compounds ist seit über 30 Jahren an vorderster Front im Bereich kundenspezifischer Thermoplast-Verbundstoff-Fertigung tätig und unbestrittener Marktführer in diesem Feld. Auch weiterhin entwickelt und liefert das Unternehmen für seine Kunden speziell zugeschnittene und wertschöpfende Lösungen. Mexichem Specialty Compounds hat in Großbritannien Niederlassungen in  Melton Mowbray und Old Dalby, Leicestershire, und in den USA in Boston und Charlotte.

Das Problem

Mexichem Specialty Compounds, vormals AlphaGary Ltd, wurde 2011 von Mexichem übernommen und im Jahr 2016 wurde der Name des Unternehmens geändert, um das Unternehmen enger an die Marke des Mutterunternehmens zu binden. Apogee hat für das Unternehmen bereits über viele Jahre hinweg Full-Managed Druck-Services erbracht und die Anfänge ihrer Geschäftsbeziehung liegen weit vor der Übernahme. Das Unternehmen trat mit dem Wunsch an Apogee heran, eine Lösung für das bestehende Dokumenten-Management-System zu liefern, da dies veraltet war und den aktuellen Ansprüchen nicht mehr gerecht wurde. Die bestehenden papierbasierten Prozesse mit Auftragsbestätigungen und Rechnungen bedeuteten eine Abhängigkeit von Ablageschränken und Archivboxen, die den kostbaren Büroraum in Anspruch nahmen.
"Durch die präventive Wartung durch Apogee-Ingenieure wurden die Maschinen sauber und staubfrei gehalten, und das in der Produktion, wo häufig verschmutzte Dokumente gescannt werden."

Die Lösung

Stevie Taylor, Financial Controller bei Mexichem, sucht ständig nach Verbesserungsmöglichkeiten für die Arbeitsweisen im Unternehmen und ist ‚Dokumenten-Management-Champion‘ des Unternehmens. „Apogee hat unser altes System durch sein neuestes Dokumenten-Management-System mit dem Namen Therefore ersetzt. Dank dieser Software konnten wir unsere bestehenden elektronischen Dateien importieren und die Apogee-eigene Indizierungsstruktur einführen, die das Auffinden von Dokumenten zu einem sehr einfachen und unkomplizierten Prozess macht. Wir haben auch alte Akten auf Papier in das neue System eingebunden, um all unsere Unterlagen zusammenzufassen und Büroraum zu sparen.“